VARIA: Auto und Verkehr

Unterhalt

Dtsch Arztebl 2003; 100(39): A-2530

WZ

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Wird der (hier: 26-jährige) Sohn eines Elternpaares durch einen Verkehrsunfall getötet, so haben die Eltern einen Anspruch auf Feststellung darauf, dass der Unfallverursacher zu etwaigen späteren Unterhaltszahlungen herangezogen werden kann. Das gilt auch dann, wenn die aktuelle Situation der Eltern nicht vermuten
lässt, dass später eine Bedürftigkeit bestehen wird. (Oberlandesgericht Koblenz, Az.:12 U 1035/01) WZ
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema