ArchivDeutsches Ärzteblatt39/2003Sumatriptan intranasal für Kinder

VARIA: Wirtschaft - Aus Unternehmen

Sumatriptan intranasal für Kinder

Dtsch Arztebl 2003; 100(39): A-2533

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Das Migränemittel Imigran®Nasal mite 10 mg (Sumatriptan) ist das einzige Triptan, welches zur akuten Behandlung von Migräneanfällen mit und ohne Aura jetzt auch bei Kindern ab 12 Jahren zugelassen ist. In einer großen Studie bei Jugendlichen und Kindern erzielte Sumatriptan nasal bei einer Dosierung von 10 mg bereits nach einer Stunde eine signifikante Kopfschmerzbesserung. Die Applikationsform ist besonders für Patienten mit Übelkeit und Erbrechen geeignet. Eine Untersuchung an fast 7 000 Schülern belegt, dass bis zum 12. Lebensjahr bereits 90 Prozent aller Kinder eindeutig mit Kopfschmerzen zu kämpfen haben, wobei Spannungskopfschmerzen und Migräne am häufigsten auftreten. Um Langzeitfolgen und mögliche medikamentös induzierte Dauerkopfschmerzen zu verhindern, empfiehlt die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft, rezidivierende oder chronische Kopfschmerzen bereits frühzeitig zu behandeln. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema