ArchivDeutsches Ärzteblatt40/2003Hilfsorganisation: Rückkehr zu WHO-Prinzipien

AKTUELL

Hilfsorganisation: Rückkehr zu WHO-Prinzipien

Dtsch Arztebl 2003; 100(40): A-2546

Merten, Martina

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Zur medico-Projektförderung gehört eine israelisch-palästinensische mobile Klinik in der Westbank. Foto: medico international
Zur medico-Projektförderung gehört eine israelisch-palästinensische mobile Klinik in der Westbank. Foto: medico international
Gesundheit ist nicht länger teilbar.
Gesundheit ist in der globalisierten Welt nicht länger teilbar“, sagte der Geschäftsführer der Hilfsorganisation medico international, Thomas Gebauer, im September in Berlin. Die Ausbreitung von HIV/Aids und das Auftreten von SARS verdeutlichten, dass die Gesundheitsprobleme im Süden unmittelbar die Gesundheit des Nordens betreffen.
medico forderte die Rückkehr zum Prinzip der Primary Health Care, das die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) vor 25 Jahren verkündet hatte. Dabei stehen drei Elemente im Vordergrund: die Primärprävention durch Verbesserung sozioökonomischer Bedingungen; die Beteiligung der Bevölkerung an der Lösung der Gesundheitsprobleme und die Umstrukturierung des Gesundheitswesens von der Spitze zur Basis, das heißt, statt viel Geld in wenige Projekte zu investieren, soll der Schwerpunkt auf der Versorgung der Masse liegen. Diesen Weg versuche medico zu gehen, indem es zum Beispiel eine südafrikanische Kinderorganisation unterstützte, die in Elendsvierteln Gesundheitsaufklärung betreibt. MM
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema