Supplement: Praxis Computer

„Barrierefinder“

Dtsch Arztebl 2003; 100(40): [21]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Unter www.barrierefinder.de steht ein kostenfreier Praxistest für Websites zur Verfügung, mit dem Website-Betreiber prüfen können, ob ihr Online-Angebot auch von Menschen mit Behinderungen in vollem Umfang nutzbar ist. Barrieren in Web-Seiten werden aufgespürt und Problemlösungen sofort angeboten. Mit dem Test soll die Verbreitung von barrierefreien Websites gefördert werden, damit möglichst viele Menschen am Informationsaustausch durch das Internet teilhaben können.
Die gesetzliche Basis der Barrierefreiheit-Initiative ist das Behinderten-Gleichstellungsgesetz, das am 28. Februar 2002 vom Bundestag verabschiedet wurde. Danach müssen öffentliche Einrichtungen, Ämter und Behörden ihre Web-Auftritte so gestalten, dass sie von behinderten Menschen grundsätzlich uneingeschränkt genutzt werden können. Die Rechtsprechung in den USA ist schon einen Schritt weiter: Unternehmen, die dort keinen barrierefreien Zugang ermöglichen, müssen mit Klagen und Schadensersatzansprüchen rechnen. In der Europäischen Union sind entsprechende Gesetzesvorhaben ebenfalls geplant. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema