Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Es ist kaum zu glauben, der eigene Bewertungsausschuss bewertet die durchschnittliche Arztstunde mit einem Honorar von 39,60 Euro/ Stunde, mitarbeitende Familienangehörige werden gleich gar nicht berücksichtigt, Sachkosten minimal pauschaliert (511 Euro) und in vorauseilendem politischem (treu deutschem) Gehorsam gleich mal betont, dass trotz allem eine Überschreitung der Budgetsumme keinesfalls zugelassen ist.
Man schielt nicht mehr auf andere Berufsgruppen, sondern blickt ehrfürchtig auf zu den Rechtsanwälten zum Beispiel, die keinerlei Hemmungen haben für eine Anwaltsstunde 300 Euro zu kassieren. Weh dem Volk, das seine Ärzte so schlecht bezahlt.
Dr. med. Michael B. Mussler, Klingenbergstraße 10, 78532 Tuttlingen-Möhringen
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema