ArchivDeutsches Ärzteblatt41/2003Unternehmen – Kurz informiert

VARIA: Wirtschaft

Unternehmen – Kurz informiert

Dtsch Arztebl 2003; 100(41): A-2672

sto; EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS COPD-Ratgeber – Nach der Veröffentlichung einer evidenzbasierten Leitlinie zur Diagnostik und Therapie von Patienten mit chronisch obstruktiver Bronchitis und Lungenemphysem (COPD) hat die Deutsche Atemwegsliga einen Patientenratgeber zu diesem Thema herausgegeben. Ergänzt wird der Ratgeber „Chronisch obstruktive Bronchitis und Lungenemphysem – besser mit der Krankheit leben“ durch ein COPD-Tagebuch, in dem die Patienten ihre Symptome, Peak-Flow-Messungen und Medikation dokumentieren können.
Das COPD-Tagebuch kann kostenlos, der Patientenratgeber gegen eine Schutzgebühr von zwei Euro (für Mitglieder der Atemwegsliga) oder für fünf Euro (für Nichtmitglieder) angefordert werden bei: Deutsche Atemwegsliga, Burgstraße, 33175 Bad Lippspringe, Telefon: 0 52 52/ 93 36 15. sto

Jodetten® 150 – Unter Berücksichtigung der veränderten Jodversorgung erweitert Henning Berlin die Produktpalette Jodetten® um die Dosierung 150 µg. Die neue Dosis dient der zeitgemäßen Prophylaxe und Therapie der Jodmangelstruma. Jodetten® 150 sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

Broschüre Immunsystem im Stress – Unter dem Titel „Immunsystem im Stress – Warum Stress die Abwehr schwächt“ hat der Förderkreis Immunschutz eine Informationsbroschüre veröffentlicht. Ausgehend von der Psychoneuroimmunologie, wird erklärt, welche Bedeutung die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen Seele und Körper, zwischen Nerven-, Hormon- und Immunsystem für unsere Gesundheit haben, wie sich psychische Faktoren und Stress auf die Funktionsfähigkeit der körpereigenen Abwehr auswirken und woran es liegt, dass negativer Stress die Anfälligkeit für Infekte erhöht. Die Broschüre können Ärzte zur Abgabe an ihre Patienten kostenlos beim Förderkreis Immunschutz, Usinger Straße 1, 61273 Wehrheim oder im Internet unter www.immun schutz.de anfordern.

Mammakarzinom – Gemzar® mit dem Wirkstoff Gemcitabin von Lilly Pharma ist nun auch zur Therapie des metastasierten Brustkrebses in Kombination mit dem Wirkstoff Paclitaxel zugelassen. Der Vorteil dieses Regimes liegt nach Herstellerangabe in der signifikanten Verlängerung der Zeit bis zur Progression und der Verbesserung der Lebensqualität. Gemcitabin hindert Krebszellen an der Teilung und verlangsamt das Wachstum des Tumors.

Modafinil – Das Präparat Vigil® mit dem Wirkstoff Modafinil, der seit 1998 zur Therapie der Tagesschläfrigkeit bei Patienten mit Narkolepsie mit und ohne Kataplaxie zugelassen ist, hat jetzt eine Zulassungserweiterung erhalten. Modafinil (Cephalon GmbH) ist nun auch zur Behandlung von Patienten mit mittelschwerem bis schwerem obstruktivem Schlafapnoe-Syndrom indiziert, die trotz adäquater CPAP-Therapie unter exzessiver Tagesschläfrigkeit leiden.

Epicondylitis humeri – Das Glucocortikoid Lipotalon® hat die Zulassungserweiterung für die periartikuläre Injektions- und Infiltrationstherapie bei akuter Epicondylitis humeri erhalten. Lipotalon® enthält Dexamethason in einer kristallfreien galenischen Formulierung (Lipidmikrosphären), wodurch die Gefahr von Entzündungsreizen durch Kristalle in Gelenken und im Bereich von Sehnenansätzen ausgeschlossen wird. Die Formulierung bietet darüber hinaus den Vorteil, dass das Dexamethason-21-palmitat von einer Lecithinhülle umgeben wird, sodass der Wirkstoff selektiv zur Entzündungszelle transportiert wird. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema