ArchivDeutsches Ärzteblatt46/1996Modular aufgebautes Trägersystem

VARIA: Technik für den Arzt

Modular aufgebautes Trägersystem

Dtsch Arztebl 1996; 93(46): A-3035 / B-2443 / C-2201

Marx, Catrin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ein flexibles Trägersystem aus den USA ermöglicht es, die Gerätevielfalt bei der optimalen Überwachung und Versorgung der Patienten platzsparend und sicher am Krankenbett zu positionieren. Das System "GCX" besteht aus drei Grundelementen: Wandkanal zur Entlastung der Versorgungskanäle oder Normschienen, Trägerarmen, die abhängig vom Gerätegewicht ebenfalls in verschiedenen Längen starr- oder schwenkbar sind, sowie unterschiedlichen Montage- und Adapterplatten zur Aufnahme der Geräte. Die Konstruktion erlaubt es, auf alle Bedürfnisse von Intensivstationen, OP-Ein- und Ausleitungen, OP-Räumen oder Krankenzimmern einzugehen. Weitere Infos: Ehmki, Schmid & Co. GmbH, 85716 Unterschleißheim. et
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema