ArchivDeutsches Ärzteblatt43/2003Pari Uni light: Mobiles Inhalationsgerät

VARIA: Technik

Pari Uni light: Mobiles Inhalationsgerät

Dtsch Arztebl 2003; 100(43): A-2816

Marx, Catrin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Das mobile Inhalationsgerät Pari Uni light ermöglicht bis zu vier von der Stromversorgung unabhängige Inhalationen. Werkfoto
Das mobile Inhalationsgerät Pari Uni light ermöglicht bis zu vier von der Stromversorgung unabhängige Inhalationen. Werkfoto
Bei Patienten mit einer chronisch obstruktiven Atemwegserkrankung oder Asthma gehört das Inhalationsgerät ins Reisegepäck, denn eine Beeinträchtigung durch Atemwegsprobleme will niemand in Kauf nehmen. Das Inhalationsgerät Pari Uni light zeichnet sich durch seine Größe
– 13,2 × 9,3 × 2,9 cm
– und das geringe Gewicht von 400 g ohne Akku aus und lässt sich leicht transportieren.
Das Gerät kann weltweit an allen Steckdosen betrieben werden. Der passende Akku wiegt etwa 300 g und ermöglicht bis zu vier von der Stromversorgung unabhängige Inhalationen. Bei Bedarf kann das Gerät mit einem 12-Volt-Adapter im Auto, Wohnmobil oder Boot betrieben werden. Erhältlich sind zwei Ausstattungsvarianten. Hersteller: PARI GmbH, Moosstraße 3, 82319 Starnberg.
E-Mail: s_renner@pari.de et
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema