ArchivDeutsches Ärzteblatt44/2003Arbeitszeit: 48-Stunden-Tag einführen

BRIEFE

Arbeitszeit: 48-Stunden-Tag einführen

Dtsch Arztebl 2003; 100(44): A-2859 / B-2377 / C-2233

Kurek, Thomas

Forderung nach einer Zeitreform:
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Wer von uns Ärzten die regelmäßige Teilnahme an zertifizierten Fortbildungen, Qualitätszirkeln, ordnungsgemäße Dokumentation für DMP, Sicherstellung der medizinischen Versorgung rund um die Uhr und nun auch noch die türsteherisch anmutende Entgegennahme der uns aufoktroyierten Praxisgebühr fordert, sollte ein Gesetz verabschieden, nach dem der Tag nicht mehr nur 24, sondern 48 Stunden hat, damit wir als Ärzte auch noch etwas Zeit für das Wichtigste, nämlich unsere
Patienten, haben.
Thomas Kurek, Wanheimer Straße 50, 47053 Duisburg
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema