Supplement: Praxis Computer

Digitaler Voice-Recorder

Dtsch Arztebl 2003; 100(45): [21]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Mit dem DS-660 hat die Firma Olympus, Hamburg (www.olympus.de), ein digitales Diktiergerät vorgestellt, das sich für alle Anwender eignet, die viel diktieren und ihre Dokumente anschließend weiterverarbeiten müssen. Über die USB-Docking-Station ist ein schneller Datentransfer zum PC gewährleistet. Die Verwaltung der heruntergeladenen Aufzeichnungen übernimmt die „DSS Player Pro“-Software. Die Entwicklung verbessert den Arbeitsprozess durch ein bedienerfreundliches Dateimanagement und einfache Editierung und Archivierung. Einmal abgelegt, können die Daten zur Fertigstellung automatisiert an vordefinierte Adressaten, zum Beispiel das Sekretariat, versandt werden. Für das Erstellen von Abschriften steht das optional erhältliche AS-3000-Kit mit Transkriptionsmodul, Fußschalter und Kopfhörer zur Verfügung.
Der Voice-Recorder ermöglicht Mitschnitte von elf Stunden im Langzeit-und etwas mehr als fünf Stunden im Standard-Modus, weil die Daten im hoch komprimierten DSS-(Digital Speech Standard-)Dateiformat aufgezeichnet werden. Nach der Aufnahme können die DSS-Dateien in den fünf zur Verfügung stehenden Ordnern beliebig überschrieben, verschoben oder an jeder Stelle ergänzt werden. Das teilweise Löschen einzelner Wörter oder Passagen ist ebenso möglich wie das Einrichten eines Schreibschutzes. Das Gerät ist über autorisierte Fachhändler erhältlich. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema