ArchivDeutsches Ärzteblatt45/2003Praxisgebühr: Der Berg kreißte – und gebar eine Maus

BRIEFE

Praxisgebühr: Der Berg kreißte – und gebar eine Maus

Dtsch Arztebl 2003; 100(45): A-2935 / B-2433 / C-2286

Katte, Wolfgang

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die ab 1. Januar von den Patienten durch den Arzt einzuziehende Praxismaut ist mit zivilem Ungehorsam ad absurdum zu führen! Die Folgen der Eintreibung von zehn Euro pro Patient bzw. einem Euro bei erwiesenermaßen sozial schwachem Patienten liegen offen auf der Hand: Der Berg kreißte – und gebar eine Maus! Die Kosten und der physische sowie nervliche Aufwand sowie die zu erwartenden Verluste in der Praxis stehen in keiner Relation zu einem vermutlich überhaupt nicht vorhandenen Nutzen: In einer 1 000-Scheine-Praxis müssten mit viel Mühe circa 5 000 Euro Mautgebühren in drei Monaten vereinnahmt werden. Wenn man die anfallenden Personalkosten, Quittungen, Überweisungen etc. gegenrechnet sowie den Wegfall von etwa 100 Verdünnerscheinen von Patienten, die einfach wegbleiben werden, das Honorar wie auch das Arzneimittelbudget schmälern und die Regressgefahr erhöhen werden, ergibt sich unterm Strich ein Verlustgeschäft. Zynischerweise entsteht für die Patienten der Eindruck, die ihnen imKrank- heitsfall aufgebürdete zusätzliche Abgabe aus dem versteuerten Nettoeinkommen als Versichertem, Selbstbeteiligung genannt, käme in vollem Umfang dem Arzt zugute. Auf keinen Fall werden die Patienten ermessen können, auf welchen verwinkelten Wegen der Verwaltung das eingesammelte Geld versickert, in Form von Verwaltungskosten auf seinem virtuellen Weg über die Abrechnung zu den KVen, von dort zu den Kassen und zurück über die Gesamtvergütung wieder über die KVen per Honorarabrechnung zu den Ärzten . . .
Wolfgang Katte,
Elsavastraße 93a, 63863 Eschau
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige