ArchivDeutsches Ärzteblatt45/2003EGF-Einlauf bei Linksseitenkolitis

MEDIZIN: Referiert

EGF-Einlauf bei Linksseitenkolitis

Dtsch Arztebl 2003; 100(45): A-2962 / B-2457 / C-2306

w

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der Epidermal Growth Factor (EGF) wird in Speicheldrüsen produziert und weist eine starke mitogene Potenz auf.
Die Autoren untersuchten in einem doppelblinden Therapieansatz bei zwölf Patienten mit leichter bis mäßiger Linksseitenkolitis die Effizienz eines Einlaufs von 5 µg EGF in 100 mL Carrierlösung im Vergleich zu einem Placeboklistier. Weiterhin erhielten die Patienten 1,2 g Mesalamin pro Tag oral. Nach zwei Wochen waren zehn der zwölf Patienten unter EGF-Einläufen in Remission, aber nur einer von zwölf in der Kontrollgruppe (p < 0,001). Aktivitätsindex der Erkrankung, sigmoidoskopischer und histologischer Befund waren alle signifikant gebessert, wobei dieser Effekt über zwölf Wochen nachweisbar war. w

Sinha A, Nightingalel JMD, West HP et al. Epidermal growth factor enemas with oral mesalamine for mild-to-moderate left-sided ulcerative colitis or proctitis. N Engl J Med 2003; 349: 350–357.

Dr. J. M. D. Nightingale, Gastroenterology Centre, Leicester Royal Infirmary, Leicester LE1 SWW, Großbritannien, E-Mail: jeremy.nightingale@uhl-tr.nhs.uk

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema