ArchivDeutsches Ärzteblatt46/2003Prävention: Ein „Hingucker“
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Über die Drastik einer Aufklärung und ihre Effizienz kann man sicher trefflich streiten. Meines Erachtens ist diese Art der Aufklärung im Prinzip nur zu begrüßen, denn nur so wird ein Plakat zum „Hingucker“. Wir sprechen die Patienten unserer Praxis gezielt auf dieses Plakat an und haben nie Ablehnung, eher ein Aufmerken, und Zustimmung gefunden. Insbesondere das eigene Verhalten wird überdacht! Inwieweit dies dauerhaft zu Verhaltensänderungen führt, bleibt sicher offen, aber mehr kann man sicher auch zunächst nicht erwarten . . .
Dr. med. Kay Nienstedt,
Harburger Ring 17, 21073 Hamburg
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema