VARIA

Prozessgesteuert

Dtsch Arztebl 2003; 100(46): A-3043 / B-2525

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS - Die Berliner Privatklinik für Minimalinvasive Chirurgie (MIC) hat mit dem Medizingerätehersteller Karl Storz, Tuttlingen, den integrierten Operationssaal OR1 entwickelt, bei dem alle Instrumente über Bildschirm gesteuert werden. Dabei übernimmt der Integrationsserver „inubit IS HCE“ die Steuerung der Prozesse vor, während und nach der Operation. Alle beteiligten IT-Systeme können miteinander kommunizieren. Bevor Routineoperationen durchgeführt werden, wird einmalig ein Sollprozess festgelegt. Die beteiligten IT-Anwendungen und -Geräte sowie die Aufgaben der Mitarbeiter werden bei jedem Prozessschritt berücksichtigt und in Workflows hinterlegt. Der Server informiert die Station automatisch, wenn ein OP-Saal erneut vorbereitet ist. Nach dem Eingriff leitet der Server die bei der Operation gewonnenen Daten an die elektronische Patientenakte weiter. Der Server unterstützt alle branchenspezifischen Datenaustauschformate und -Protokolle, wie HL7 oder DICOM. (Halle 16, Stand D77-1)
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema