ArchivDeutsches Ärzteblatt47/2003„Gothic – Art for England 1400 bis 1547“

VARIA

„Gothic – Art for England 1400 bis 1547“

Dtsch Arztebl 2003; 100(47): A-3117 / B-2590 / C-2418

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Das Victoria & Albert Museum öffnete am 9. Oktober seine Türen, um mit seiner großen Herbstausstellung „Gothic – Art for England 1400–1547“ zum ersten Mal die Blütezeit des Spätmittelalters, die sich über die Herrschaftszeiten von Heinrich IV. und Heinrich VIII. erstreckt, zu präsentieren. Die Ausstellung bringt mit mehr als 300 Exponaten eine Sammlung von Schätzen zusammen, die Wandteppiche, Manuskripte, Skulpturen, Gemälde, Rüstungen, Schmuck, Gold- und Silberkelche sowie Reliquiar, Teller, Altare, Grabbildnisse und Buntgläser umfasst. Höhepunkte stellen unter anderem der Beerdigungshelm, das Schild und das Schwert von Heinrich V., die Krone von Margaret von York und das goldene Reliquiar vom Orden des Heiligen Geistes dar.
Die Ausstellung ist bis 8. Januar 2004 zu sehen. Kartenbestellungen: Internet: www.vam.ac.uk EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema