ArchivDeutsches Ärzteblatt47/1996Dow Corning: Ansprüche bis Februar anmelden

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Dow Corning: Ansprüche bis Februar anmelden

EX

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS HAMBURG. Schadensersatzansprüche gegen die in Konkurs gegangene Dow Corning Corporation, Lieferant von Silikonprodukten, müssen bis spätestens zum 14. Februar 1997 geltend gemacht werden. Das teilte das Unternehmen jetzt in einem Schreiben an die Bundesärztekammer mit. Schadensersatz verlangen kann, wer durch Dow-Corning-Produkte Schäden erlitten hat oder künftig erleiden könnte.
Dow Corning oder die Dow Corning Wright stellten vor allem Brustimplantate her, aber auch Produkte der Rekonstruktions- oder Augmentationschirurgie, orthopädische Silikongelenke, silikonhaltige Materialien für implantable Empfängnisverhütungsmittel, Temporo-Mandibular-Gelenkimplantate aus Silikon und Ummantelungen, Injektionen von flüssigem Silikon und orthopädische Gelenkimplantate aus Metall.
Formulare zur Anmeldung der Schadensersatzansprüche sowie weitere Informationen zum Verfahren können in den USA unter Tel 0 01/4 02/4 45 92 73 angefordert werden. EX

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote