ArchivDeutsches Ärzteblatt49/2003Klinische MR-Bildgebung

BÜCHER

Klinische MR-Bildgebung

Dtsch Arztebl 2003; 100(49): A-3234 / B-2690 / C-2513

Reimer, Peter; Parizel, Paul M.; Stichnoth, Falko-A.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS MRT
Einführung und Anleitung
Peter Reimer, Paul M. Parizel, Falko-A. Stichnoth (Hrsg.): Klinische MR-Bildgebung. Eine praktische Anleitung. 2. Auflage, Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg u. a., 2003, XVI, 632 Seiten, 494 Abbildungen, 139 Tabellen, gebunden, 99,95 €
Eine klinische Anleitung zu einem komplexen Thema wie der Magnetresonanztomographie (MRT) zu erstellen, zu dem es umfangreiche Literatur gibt, ist eine Herausforderung. Dieser Aufgabe hat sich das internationale Team aus 42 Autoren erfolgreich gestellt.
Nach dem obligaten Kapitel zur MR-Technik wird ausführlich das notwendige Grundwissen über MR-Kontrastmittel vermittelt. In der Folge werden die wesentlichen Aspekte der MR-Bildgebung krankheitsorientiert in verschiedenen Kapiteln aufbereitet. Im Gegensatz zu der häufig ausschließlich anatomischen Trennung verschiedener Themengebiete gelingt es den Autoren, in den Kapiteln zu zerebralen Blutungen und zu den Besonderheiten der pädiatrischen Kernspintomographie diese willkürliche Aufteilung zu überwinden. Den Abschluss dieser klinischen Anleitung bildet eine knappe Übersicht über die Möglichkeiten MR-gesteuerter Interventionen.
Dass dieses Buch kein reines Lehrbuch, sondern auch eine Anleitung sein will, zeigt sich unter anderem an den detaillierten Beschreibungen der Untersuchungstechnik. Daneben wird in eingeschränkter Form auch auf weiterführende Literatur verwiesen. Das Buch ermöglicht es, sich sowohl in übersichtlicher und knapper Form in das große Gebiet der MRT einzuarbeiten, als auch vorhandenes Wissen aufzufrischen und zu ergänzen. Andreas H. Mahnken
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema