VARIA: Preise

Verleihungen

Dtsch Arztebl 2003; 100(49): A-3264 / B-2716 / C-2536

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS AGA-DonJoy-Award – ausgeschrieben von der Arbeitsgemeinschaft Arthroskopie und dj Orthopedics zur Auszeichnung einer wissenschaftlichen Arbeit aus dem Themenbereich „Arthroskopie – Sportverletzung – Rehabilitation“, Dotation: insgesamt 15 000 Euro.
Der Preis wurde zu gleichen Teilen an zwei Wissenschaftler-Teams verliehen: Die erste Gruppe um Dr. med. Christian Staerke, Universitätsklinik Magdeburg, hatte unter dem Titel „The effect of meniscus compression on the biomechanical properties of repaired meniscal lesions“ untersucht, auf welche Weise sich die Kompression des Meniskus – wie sie unter Gewichtsbelastung auftritt – auf die Stabilität von Refixationssystemen auswirkt.
Die zweite Gruppe um Dr. med. Frank Unterhauser unter Leitung von Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Weiler, Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Charité Berlin, beschäftigte sich mit der Expression von ASMA-positiven Fibroblasten im Arthrofibrosegewebe des humanen Kniegelenkes („Detection of smooth muscle actin containing contractile fibroblastic cells in human knee arthrofibrosis tissue“).
Auch für 2004 wird der AGA-DonJoy-Award ausgeschrieben; die Bewerbungsfrist endet am 31. Dezember 2003. Informationen: wien@ aga-online.de bei Eva-Maria Pinz vom AGA Sekretariat in Wien oder unter AGA-DonJoy-Award@djortho.de bei dj Orthopedics.

Boris Kramer Foto: privat
Boris Kramer
Foto: privat
Wissenschaftspreis 2003 – der Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin, verliehen während der 29. Jahrestagung in Köln, Dotation: 5 000 Euro, an Dr. med. Boris Kramer, Universitäts-Kinderklinik Würzburg (Direktor: Professor Dr. med. Ch. P. Speer), in Würdigung seiner Arbeit mit dem Titel „Injury, inflammation, and remodeling in fetal sheep lung after intra-amniotic endotoxin zur Pathogenese der Bronchopulmonalen Dysplasie bei Frühgeborenen“.

Internationaler Preis für Transfusionsmedizin 2003 – an Reinhard Kurth, Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) in Langen/Hessen von 1986 bis 1999 und heutiger Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI) in Berlin.
Kurths Forschungsgruppe beschäftigte sich frühzeitig mit dem Problem der Übertragung von HIV durch Blutpräparate und konnte in Deutschland als erste einen Test zum Nachweis von Antikörpern gegen das Aids-Virus präsentieren. Unter Kurths Präsidentschaft hat das Paul-Ehrlich-Institut die Zuständigkeit für Zulassung, Chargenprüfung und Risikobewertung von Blut- und Plasmapräparaten übernommen. Mit seiner Unterstützung waren die Mitarbeiter des Instituts in der Lage, strengere Bewertungsmaßstäbe und umfassendere Prüfungen für diese wichtigen und sensiblen Arzneimittel durchzusetzen.

Dr.-Karl-Sell-Preis – verliehen durch das Dr.-Karl-Sell-Ärzteseminar, Neutrauchburg, Dotation: 6 000 Euro, an Prof. Dr. med. Jochen Staubesand, em. Ordinarius für Anatomie der Universität Freiburg, in Anerkennung richtungweisender Ergebnisse bei makroskopischen und mikroskopischen Studien der Faszien mit Nachweis von Muskulatur. Die Verleihung erfolgte anlässlich der Jubiläumstagung „50 Jahre Chirotherapie-Kurse“ nach Dr. Karl Sell.

Förderpreis – verliehen durch die Stiftung für ambulante Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter, Dotation: 6 000 Euro, an eine Arbeitsgruppe um Prof. Dr. med. Dr. Martin H. Schmidt, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Mannheim. Ausgezeichnet wurde das Forschungsprojekt mit dem Titel „Behandlung im häuslichen Milieu bei kinder- und jugendpsychiatrischen Störungen“. Projektbearbeiter sind Bernhard Blanz, Christopher Göpbel, Barbara Lay, Silke Naab und Martin H. Schmidt.

Menarini-Preis – zum dritten Mal durch die Firma Berlin-Chemie AG gestiftet, Dotation: 15 000 Euro, an Dr. med. Joachim Seißler, Deutsches Diabetes-Forschungsinstitut der Universität Düsseldorf. Ein Schwerpunkt der Forschung Seißlers liegt auf dem Gebiet der Frühdiagnostik des Diabetes mellitus Typ 1. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema