ArchivDeutsches Ärzteblatt PP12/2003Medienpreis: PP-Autorin ausgezeichnet

NACHRICHTEN

Medienpreis: PP-Autorin ausgezeichnet

PP 2, Ausgabe Dezember 2003, Seite 533

PB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Marion Sonnenmoser
Marion Sonnenmoser
Vorbildlich in der Berichterstattung über Zwangserkrankungen
Der Medienpreis 2003 der Deutschen Gesellschaft Zwangserkrankungen e.V. (DGZ) geht an die Wissenschaftsjournalistin und Diplom-Psychologin Dr. phil. Marion Sonnenmoser, Landau. Ausgezeichnet wurde die Autorin vieler wissenschaftlicher Artikel in PP für den Beitrag „Die heimliche Krankheit“ in PP 6/2003. Marion Sonnenmoser „versteht es ausgezeichnet, neueste wissenschaftliche Erkenntnisse einer breiten Leserschaft zugänglich zu machen“, betonte die DGZ bei der Preisverleihung während der 6. Jahrestagung in der Klinik Roseneck in Prien am Chiemsee. Für die Fachgesellschaft war es wichtig, dass Marion Sonnenmoser regelmäßig über Erscheinungsformen und Behandlungsmöglichkeiten von Zwangserkrankungen berichtet. Die Journalistin schreibt auch für „Psychologie heute“ und „Die Welt“. PB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema