ArchivDeutsches Ärzteblatt50/2003Datenbank: Gesund­heits­förder­ung

MEDIEN

Datenbank: Gesund­heits­förder­ung

Dtsch Arztebl 2003; 100(50): A-3276 / B-2726 / C-2546

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Gesundheitsangebote für sozial Benachteiligte in Deutschland
Unter der Internet-Adresse www.datenbank-gesundheits
projekte.de sind mehr als 2 400 Angebote und Projekte zur Gesund­heits­förder­ung sozial benachteiligter Menschen in einer Datenbank erfasst. Eine Recherche ist möglich nach Titel und Anbietername, Themenschwerpunkt (zum Beispiel Sucht, Aidsprävention), Angebotsart (zum Beispiel Aktionstage), Zielgruppe (wie Alleinerziehende, Wohnungslose), Alter und Geschlecht sowie nach Bundesland und Postleitzahl. Zu jedem Angebot gibt es eine Kurzbeschreibung. Weitere Informationen sind über die verlinkten Websites der Anbieter verfügbar.
Die Landesarbeitsgemeinschaft für Gesund­heits­förder­ung, Gesundheit Berlin e.V., hat die Datenbank im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Köln, erstellt. Hintergrund sind die Ergebnisse wissenschaftlicher Studien, wonach Menschen mit niedrigem Einkommen, niedriger Schulausbildung oder niedriger Stellung im Beruf ungünstigere Gesundheitschancen haben. Die Datenbank soll die Vernetzung und den Informationsaustausch der Akteure in diesem Bereich unterstützen und den Transfer erfolgreicher Projekte erleichtern. KBr
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema