ArchivDeutsches Ärzteblatt1-2/1996Praktische Klinikpsychiatrie

SPEKTRUM: Bücher

Praktische Klinikpsychiatrie

Ernst, K.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Klinikpsychiatrie
Praktische Probleme
K. Ernst, Praktische Klinikpsychiatrie. Unter Mitarbeit von Cécile Ernst, 3., neubearbeitete und erweiterte Auflage, Kohlhammer, 1995, XVI, 175 Seiten, Stuttgart, broschiert, 48 DM
An Lehrbüchern der Psychiatrie sowie Psychotherapie gibt es inzwischen eine interessante Vielfalt. Aber aus den Büchern über Krankheitslehre und Therapieformen ergeben sich kaum Hilfen zur Bewältigung der vielfältigen und schwierigen praktischen Probleme des klinischen Alltags. Deshalb ist das Buch von Ernst ein besonderes Buch, das nun in der 3. Auflage erschienen ist. Es greift Themen auf, die in Kliniken selten offen erörtert werden: Liebe, Gewalt, Alter, Hilflosigkeit und Tod. Von zentraler Bedeutung sind die Kapitel "Formen des psychiatrischen Gespräches", "Regeln der psychiatrischen Gesprächsführung" und "Beispiele für syndrombezogenen Umgang mit Kranken". Das Buch thematisiert häufige Fehler und Unzulänglichkeiten und was man alles übersehen kann: "normales" Leid, körperliche Krankheitszustände, Belastungen von Angehörigen (speziell Kindern), verbotene Angehörigenkontakte, verpaßte Prioritäten am neuen Arbeitsplatz, Resignation vor der Langeweile ...
Praxisrelevante Forschungsergebnisse zur Kontrolle der klinischen Erfahrungen werden ausführlich herangezogen. Der Text ist klar und einfach geschrieben. Während die Erstauflage sich an Ärzte und Pflegepersonal richtete, ist diese Adressierung weggelassen worden, denn das Buch wendet sich an alle in der klinischen Psychiatrie Tätigen. Es ist hervorragend geeignet zum Beispiel zur Fortbildung im therapeutischen Team. Jeder Arzt, jede Ärztin in Weiterbildung sollte es am Arbeitsplatz stehen haben.
Heinrich Kunze, Bad Emstal
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote