SUPPLEMENT: Reisemagazin

Ärztlicher Ratgeber für Auslandsaufenthalte

Dtsch Arztebl 1996; 93(10): [30]

Müller-Sacks

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Mit seinem Postkartenformat paßt das Büchlein für Schreibtisch wie Jackentasche. Stichwörter: Tropentauglichkeit, arbeits- und reisemedizinische Aspekte, normale und pathologische Risiken bei Fernreisen, richtiges Verhalten in verschiedenen Klimaformen, Tageszeit und Stechfreudigkeit von Insekten (Malaria!) beachten! – Wer eine Inkubation mitnimmt, darf sich nicht wundern, wenn die Belastung von Reise und Fremdklima sich manifest macht; nicht jede draußen auftretende kosmopolitische Krankheit ist eine der Tropen! Deshalb nicht nur Tropenmittel in die Reiseapotheke, sondern auch allgemeine. Fragen nach Gesundheitsrisiken und spezifischer Prophylaxe können schnell beantwortet werden, da die Länder tabellarisch aufgeführt sind. Zeit- und Intervallpläne für Schutzimpfungen sind aufgeführt. Das Büchlein endet mit Ökotips im Urlaub und einer Liste der Zentren für Reisemedizin. Es will kein Lehrbuch ersetzen, reizt aber gewiß manchen, sich weiter- und tiefergehend umzusehen. Das Gebiet ist spannend! (Springer-Verlag, 1996, 199 Seiten, broschiert, 12,80 DM). Dr. med. Bernhard Knoche †

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote