SUPPLEMENT: Reisemagazin

Provence per Fahrrad

Dtsch Arztebl 1996; 93(18): [15]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Unter den sich rasch vermehrenden Angeboten an Fahrradreisen sind interessanterweise etliche Routen durch die Provence. Vielleicht ist das aber auch gar nicht so überraschend, denn die abwechslungsreiche Landschaft wie auch die kulturellen Sehenswürdigkeiten aus allen Epochen von der Antike bis zur Neuzeit sind vielleicht bei einer Radtour mit ihren bequemen Etappen besser zu erleben als bei jeder anderen Fortbewegungsart. Zumal gerade geführte Rad-touren möglichst abseits der Hauptstraßen gelegt werden.
WeinRadel bietet die zehntägige "Tour de Provence" (322 km) noch bis Oktober an acht Terminen an. Die Stationen: Avignon – Orange – Vaison-la-Romaine – Isle-sur-la-Sorgue – St. Rémy – Arles – Pont du Gard – Avignon. Maximal 18 Teilnehmer in der Gruppe, Begleitbus, Hotels: gute Mittelklasse und höher, mittags in der Regel Picknick. Preis (Halbpension, mit Flug) pro Person im DZ 2 690 DM (Weststraße 37, 52074 Aachen, Tel 02 41/ 87 62 62, Fax 87 53 07).
Schimmel-Reisen hat eine neuntägige Tour noch dreimal im Programm. Die Route: Nimes – Aigues Mortes – St. Gilles – St. Rémy (3 Nächte) – Avignon – Nimes. Hier kann der Begleitbus die ganz Gruppe samt Fahrrädern transportieren. Hotels: mindestens zwei Sterne, mittags Picknick. Preis (einschl. 8 Abendessen und Busanreise ab Mannheim) pro Person im DZ 1 580 DM (Postfach 10 31, 67137 Neuhofen, Telefon 0 62 36/ 5 55 55, Fax 5 55 45). Weitere Touren führen durch die Haute-Provence. EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote