SUPPLEMENT: Reisemagazin

Kinder gratis

Dtsch Arztebl 1996; 93(18): [18]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Clubferien mit Kindern werden zwar häufig propagiert, sind aber in einem wichtigen Punkt problematisch: sie sind für junge Familien teuer. Hier versucht der Veranstalter "Kultur- und Feriendienst" (K.U.F.) gegenzusteuern, indem er Elemente von Ferienclubs mit seiner Grundidee – erschwingliche Urlaube für junge Familien – zusammenführt. Dazu gehören zum Beispiel der Selbstversorger-Urlaub und das Motto "Club à la carte", das heißt: inklusiv sind nur die Grundangebote wie Spieleinrichtungen, Badelandschaften und zeitweise Kinderbetreuung. Extras müssen extra bezahlt werden. Der K.U.F.-Katalog umfaßt jetzt etwa 30 Einrichtungen in Deutschland, Österreich, Dänemark, Frankreich und auf den Balearen. Neu sind in diesem Jahr Familien-Kreuzfahrten in der Ostsee und im Mittelmeer, bei denen Eltern zwei Kinder bis 18 Jahre kostenlos mitnehmen können (K.U.F.-Reisen, Hochbrückenstraße 10, 80331 München, Telefon 0 89/29 42 00, Fax 29 39 83). EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote