SUPPLEMENT: Reisemagazin

Halbinsel Darß: Für Liebhaber der Ostsee

Dtsch Arztebl 1996; 93(18): [18]

Marx, Catrin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die westlich von Rügen und Usedom liegende Halb-insel Darß gehört zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft und bietet dem Reisenden eine beeindruckende Vielfalt von Naturphänomen. Die breiten, unendlichen feinen Strände laden zu langen Spaziergängen an der Ostsee ein und faszinieren durch ihre Einsamkeit. Auf den Wegen entlang des Boddens kann man entweder die dort immer wieder eintreffenden Zugvögel und einheimischen Wasservögel beobachten oder den Zeesenseglern zuschauen. Sollte es in der prallen Sonne zu heiß sein, kann man auch eine erfrischende Wanderung durch den riesigen Darßer Wald machen. Die Region besticht durch ihre kulinarischen Spezialitäten, zu denen neben den vielen Wildspezialitäten auf jeden Fall die Ostseefische und der hervorragende Boddenzander gehören. Es gibt viele Übernachtungsmöglichkeiten auf dem Darß. Erwähnt sei jedoch das Hotel Haferland in Wieck, das abseits der Bundesstraßen mit Blick auf den Bodden liegt. Das rietgedeckte Hotel ist ein Familienbetrieb, der es perfekt schafft, seinen Gästen eine Atmosphäre der Geborgenheit zu geben. Et


Informationen: Kurverwaltung Erholungsort Wieck, Bliesenrader Weg 2, 18375 Wieck,
Tel und Fax 03 82 33/2 01; Kurverwaltung Erholungsort Born, Chauseestraße 75, Tel 03 82 34/2 08, Fax 2 80; Hotel Haferland, Bauernreihe 4, 18375 Wieck auf Darß, Tel 03 82 33/6 80, Fax 6 82 20.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote