ArchivDeutsches Ärzteblatt10/2004Körperwelten: Wortschwall
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Schade, dass der Beitrag des Kollegen Korf in derart exponierter Form erschienen ist. Schade, dass er überhaupt erschienen ist! Mit seinem Wortschwall muffig-professoralen Geschwafels kann mich Herr Korf nicht beeindrucken. Von Hagens’ Plastinationen sind sensationell, aufklärend, erlebnisreich, künstlerisch anspruchsvoll und in keiner Weise pietätlos. Die immer wieder geübte Heuchelei mit „Pietät“ und „Menschenwürde“ ist unerträglich. Tatsächlich pietätlos und unwürdig ist schon eine Minute Krieg mit seinen zerfetzten Menschenleibern und vergifteten Herzen. Schon immer haben eingerostete Autoritäten kreative Newcomer verurteilt: Paracelsus lässt grüßen.
Dr. med. Stefan Laarmann, Urologische Klinik des Marienhospitals, Hospitalstraße 24, 45329 Essen
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Stellenangebote