ArchivDeutsches Ärzteblatt PP3/2004Bekanntmachungen: Gemeinsamer HTA

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung - Bundes­ärzte­kammer

Bekanntmachungen: Gemeinsamer HTA

PP 3, Ausgabe März 2004, Seite 143

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Gemeinsamer HTA der Bundes­ärzte­kammer und
der Kassenärztlichen Bundesvereinigung zur Radiumchloridtherapie bei Morbus Bechterew

Die Vorstände von Bundes­ärzte­kammer und Kassenärztlicher Bundesvereinigung beauftragten mit Beschluss vom 26. 4. 2002 ihre gemeinsame HTA-Arbeitsgruppe, ein evidenzbasiertes Assessment zum gegenwärtigen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Radiumchloridtherapie bei Morbus Bechterew zu erstellen.
Dieser HTA-Bericht wurde inzwischen abgeschlossen, einem Peer Review durch vom wissenschaftlichen Beirat der Bundes­ärzte­kammer benannte Sachverständige unterzogen und von beiden o. g. Vorständen am 30. Januar 2004 zur Veröffentlichung freigegeben.
Die Veröffentlichung einer Zusammenfassung erfolgt in diesem Heft unter Medizinreport. Der vollständige Bericht steht im Internet unter www.bundesaerztekammer.de/30/HTA/index.html sowie unter www.kbv.de/hta.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige