SUPPLEMENT: Geldanlage

Wechsel des Ortes

Dtsch Arztebl 1996; 93(40): [27]

Buner, Wiebke

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Will ein Arbeitnehmer ein Haus bauen, gibt er das Vorhaben dann aber auf, weil er an einen anderen Ort versetzt wird, so kann er die an den Bauunternehmer gezahlte Vertragsstrafe weder als Werbungskosten noch als außergewöhnliche Belastung vom steuerpflichtigen Einkommen abziehen. (Finanzgericht RheinlandPfalz, Az.: 1 K 1467/95) WB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote