SUPPLEMENT: Geldanlage

Zulage für Ausbauten

Dtsch Arztebl 1996; 93(40): [32]

SIS

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der Bundesfinanzhof hat mit Urteil vom 8. März 1995 (Az.: X R 74/94) entschieden, daß die Erweiterung einer selbstgenutzten Wohnung nur dann nach § 10 e begünstigt ist, wenn durch die Baumaßnahme vollwertiger Wohnraum im Sinne der Zweiten Berechnungsverordnung geschaffen worden ist. Dieses Urteil wird in der Praxis nicht allgemein angewandt. Das Bundesfinanzministerium hat dies mit Schreiben vom 15. Juli 1996 (Az.: IV B 4 s 225a 159/96) mitgeteilt und darauf hingewiesen, daß es aus Gründen des Vertrauensschutzes bei der bisherigen Verwaltungsauffasssung bleibt. Deshalb kann jemand insbesondere für den nachträglichen Bau einer Garage den 10-e-Abzug erhalten, wenn er damit vor dem 1. Januar 1996 begonnen hat. Ist ein Bauantrag erforderlich oder sind Bauunterlagen einzureichen, können die Abzugsbeträge beansprucht werden, wenn vor dem 1. Januar 1996 der Bauantrag gestellt oder die Unterlagen eingereicht worden sind.
Auf Ausbauten und Erweiterungen einer Wohnung im Sinne des Eigenheimzulagengesetzes sind die Grundsätze des Urteils dagegen anzuwenden, wenn nach dem 26. Oktober 1995 mit dem Bau begonnen, ein Bauantrag gestellt oder die Bauunterlagen eingereicht worden sind. Ist ein Wintergarten zum dauerhaften Aufenthalt auch in den Wintermonaten geeignet, kann dafür die Eigenheimzulage beansprucht werden. Bei einem unterkellerten Anbau oder beim Ausbau eines Raums im Dachgeschoß, bei dem Teile wegen der Dachschräge nicht voll auf die Wohnfläche angerechnet werden, ergibt sich eine Besonderheit. Hier besteht ein Anspruch nur, wenn diese Räume im Zuge einer einheitlichen Baumaßnahme zusammen mit voll anrechenbaren Räumen oder Raumteilen errichtet werden. SIS
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote