SUPPLEMENT: Reisemagazin

Studienreise nach Jordanien

Dtsch Arztebl 1996; 93(44): [30]

HB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der aus Jordanien stammende, seit 1963 in Deutschland ansässige Allgemeinarzt Dr. Hatem Bustami organisiert mehrmals im Jahr Studienreisen nach Jordanien. Die Frühjahrsreise 1997 vom 23. bis 31. März steht unter dem Motto "Faszination zwischen Felsentempel und Heilquellen". Sie soll Ärzten die Möglichkeit bieten, auch Gesundheitseinrichtungen und jordanische Ärzte kennenzulernen. So werden das größte arabische Herzzentrum (King Hussein Medical Center), die 1965 gegründete Universitätsklinik und die Medizinische Fakultät in Amman besucht. Ferner gibt es ein Treffen mit der Ärztekammer, und mindestens ein Abend ist persönlichen Gesprächen mit jordanischen Ärzten vorbehalten, die in Deutschland studiert haben.
Reiseroute: Amman – Jerash (das antike Gerasa) – Ajlun – Totes Meer – Madaba – Kerak – Petra – Wadi Ram – Akaba. Die Reiseleitung haben Dr. Bustami und der Jordanien-Experte und Nabatäer-Forscher Dr. Karl Schmitt-Korte. Hin- und Rückflug von und nach Frankfurt mit Royal Jordanian, Übernachtungen in FünfSterne-Hotels, Halbpension. Preis po Person im DZ je nach Teilnehmerzahl 2 150 bis 2 300 DM. Auskünfte und Buchungen: Dina Reisen, Schillerstraße 63, 63533 Mainhausen, Tel 0 61 82/2 88 34, Fax 2 33 14. HB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote