ArchivDeutsches Ärzteblatt17/2004Ärztliche Leichenschau und Todesbescheinigung: Wahnwitzige Regelungsvielfalt

MEDIZIN: Diskussion

Ärztliche Leichenschau und Todesbescheinigung: Wahnwitzige Regelungsvielfalt

Dtsch Arztebl 2004; 101(17): A-1177

Lüders, Christian

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ein guter, klarer Artikel. Statt der üblichen Abqualifizierung der Leichenschauer vor Ort durch realitätsferne Professores wird hier die Problematik der Leichenschau im Alltag abgebildet und zudem auf die wahnwitzige Regelungsvielfalt im deutschen Bundesgebiet eingegangen. Gut, dass auch einmal die allen Kollegen leidlich bekannten Beeinflussungsversuche der Kripo, die Todesursache doch als natürlich zu klassifizieren, erwähnt werden.
In meiner Zeit in England habe ich die dortigen klaren und übersichtlichen Regelungen mit dem Coroner, einem staatlichen „Leichenschaubeauftragten“, als äußerst angenehm und professionell empfunden.
Dr. med. Christian Lüders
Große Allee 30
34454 Bad Arolsen

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.