ArchivDeutsches Ärzteblatt20/2004Internet: Christliche Suchmaschine

MEDIEN

Internet: Christliche Suchmaschine

Dtsch Arztebl 2004; 101(20): A-1368 / B-1138 / C-1098

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS „Crossbot“ erleichtert den Zugang zu kirchlichen Informationen.
Wer im Internet zu christlichen, kirchlichen und religiösen Themen recherchiert, wird im Themenkatalog der Suchmaschine „crossbot“ fündig. Der redaktionell erstellte Katalog enthält Internet-Angebote, die verschiedenen Kategorien zugeordnet sind. Jede Kategorie (Beispiel: Diakonie, Caritas, Soziale Einrichtungen) umfasst Verzeichnisse, in denen der gesuchte Begriff und weiterführende Hinweise zu finden sind. Zusätzlich werden verwandte Verzeichnisse des Katalogs empfohlen, sodass der Nutzer einen Überblick über inhaltlich ergänzende Links erhält. „crossbot“ als Suchmaschine durchsucht mit einem automatisierten „Spider“ regelmäßig sämtliche im Katalog aufgenommenen Angebote und erfasst dabei die Inhalte der Seiten. Darüber hinaus erstellt die Suchmaschine einen Index, der zu jedem möglichen Suchwort die Internet-Angebote verzeichnet. Diese Ergebnisse werden automatisch sortiert.
Die Suchmaschine ist ein Projekt der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und des Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik gGmbH, des zentralen Medienhauses der EKD. Mit rund 430 000 Einzelseiten ist „crossbot“ nach Angaben der EKD die größte christliche Suchmaschine weltweit. Durch eine Kooperation mit der allesklar. com AG, die den größten deutschsprachigen Internet-Katalog betreibt, soll künftig die Präsenz kirchlicher Angebote in kommerziellen Portalen verbessert werden. KBr
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige