ArchivDeutsches Ärzteblatt48/1996Kritik an Budgetierung der psychosomatischen Grundversorgung

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Kritik an Budgetierung der psychosomatischen Grundversorgung

Glöser, Sabine

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS HAMBURG. Nach Ansicht des Bundesverbandes der niedergelassenen psychosomatisch tätigen Ärzte (BNP) ist die qualifizierte ambulante Behandlung psychosomatisch kranker Patienten nicht mehr gesichert. Durch die Budgetierung der psychosomatischen Grundversorgung könnten Diagnostik und Therapie nur noch in entsprechenden Fachkliniken erbracht werden. Einige KVen hätten zwar versucht, psychosomatische Gespräche aus der Budgetierung herauszunehmen, um qualifizierten Praxen diese Arbeitsweise auch weiterhin zu ermöglichen. Solange keine zusätzlichen Mittel bereitgestellt würden, laufe dies jedoch ins Leere. SG

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote