ArchivDeutsches Ärzteblatt49/1996Prognose der schweren Colitis ulcerosa

MEDIZIN: Referiert

Prognose der schweren Colitis ulcerosa

w

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Den richtigen Zeitpunkt für ein operatives Vorgehen bei einem schweren akuten Schub einer Colitis ulcerosa zu finden ist nicht einfach.
Die Autoren untersuchten bei 49 Patienten prospektiv klinisch laborchemische und röntgenologische Variablen während einer intravenösen und rektalen Hydrokortisontherapie, wobei 14 von 51 Kolitisepisoden auch mit Ciclosporin therapiert wurden. Wiesen die Patienten nach dreitägiger Intensivbehandlung noch mehr als acht Stühle pro Tag auf oder blieb das C-reaktive Protein über 45 mg/l, war meist eine Kolektomie erforderlich.
Wenn Patienten nach siebentägiger Therapie noch mehr als drei Stühle pro Tag aufweisen oder immer noch Blut im Stuhl nachweisbar ist, kann man davon ausgehen, daß in den folgenden Monaten bei 60 Prozent die Symptome noch persistieren und in 40 Prozent eine Kolektomie erforderlich werden wird. w
Travis S P L, Farrant J M, Ricketts C, Nolan D J, Mortensen N M, Kettlewell M G W, Jewell D P: Predicting outcome in severe ulcerative colitis. Gut 1996; 38: 905–910
Gastroenterology Unit and Department of Surgery, John Radcliffe Hospital, Plymouth PL 6 8 DH, USA

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote