ArchivDeutsches Ärzteblatt7/19964. Schachmeisterschaft für Ärztinnen und Ärzte: Das Deutsche Ärzteblatt lädt zum Spiel der Könige

THEMEN DER ZEIT: Schachturnier

4. Schachmeisterschaft für Ärztinnen und Ärzte: Das Deutsche Ärzteblatt lädt zum Spiel der Könige

Maus, Josef

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Noch bis zum 4. März dieses Jahres sind Anmeldungen zur 4. Schachmeisterschaft für Ärztinnen und Ärzte möglich. Das bundesweite Turnier, veranstaltet vom Deutschen Ärzteblatt in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Schachbund und der Credis Investment Funds, findet vom 15. bis zum 17. März 1996 in Wiesbaden statt. Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich approbierte Ärztinnen und Ärzte sowie Ärzte im Praktikum.
Die Schachmeisterschaft, zu der etwa 200 Ärztinnen und Ärzte aus ganz Deutschland erwartet werden, beginnt am Freitag, dem 15. März, um 19 Uhr mit einem Empfang im Wiesbadener Hotel Holiday Inn. Dort steht den Turnierteilnehmern für die Dauer der Schachmeisterschaft ein Zimmerkontingent zu Vorzugskonditionen zur Verfügung. Reservierungen sollten direkt über das Hotel (Tel: 06 11/ 16 20) vorgenommen werden.
Nach dem Empfang wartet auf die Schachfreunde entweder ein Blitzschachturnier oder Simultanschach gegen renommierte Schachgroßmeister. Beide Veranstaltungen finden im Holiday Inn statt und beginnen gegen 20 Uhr. Beim Simultanschach darf man sich auf den Wettstreit mit dem Münchner Internisten und Internationalen Schachgroßmeister Dr. Helmut Pfleger freuen. Bei entsprechend hoher Teilnehmerzahl wird neben Dr. Pfleger ein weiterer Internationaler Großmeister spielen. Das Turnier selbst beginnt am darauffolgenden Samstag um 9 Uhr. Insgesamt werden bis Sonntag mittag neun Runden nach dem Schweizer System gespielt, das jeweils möglichst punktgleiche Spieler in den jeweiligen Runden zusammenführt. Die Bedenkzeit pro Spieler und Partie beträgt 30 Minuten. Abgeschlossen wird das Turnier mit der Siegerehrung am Sonntag, dem 17. März, etwa gegen 13.30 Uhr. Obwohl die Freude am Schachspiel und der kollegiale Austausch eindeutig im Vordergrund stehen, können sich die Preise durchaus sehen lassen. Unabhängig von der Plazierung erhält jeder Teilnehmer eine Erinnerungsgabe. Für die Anmeldung verwenden Sie bitte den Coupon. Schicken Sie diesen bitte mit einem Verrechnungsscheck über 75 DM (bei zusätzlicher Simultanteilnahme 100 DM) an: Deutsches Ärzteblatt, Redaktion, Stichwort "Schachmeisterschaft", Ottostraße 12, 50859 Köln. JM
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote