Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Prof. Dr. med. Werner H. Hauss, langjähriger Direktor der Medizinischen Klinik der Universität Münster, Gründer und Ehrenvorsitzender des Instituts für Arterioskleroseforschung, starb am 24. September im Alter von 88 Jahren.
1955 erhielt der gebürtige Krefelder Wissenschaftler einen Ruf an die Universität Münster, wo er zunächst kommissarischer Direktor und ab 1956 Direktor der Medizinischen Klinik war. 1976 wurde Hauss nach mehr als 40jähriger engagierter und erfolgreicher Tätigkeit als Arzt, Lehrer und Forscher emeritiert.
In den letzten Jahren galt sein größtes Interesse den Untersuchungen des Bindegewebes. Wesentliche Impulse der Mesenchymforschung sind von Prof. Hauss und seiner Arbeitsgruppe ausgegangen und haben zu neuen, weltweit anerkannten Ergebnissen in der Arterioskleroseforschung geführt. Auf seine Initiative wurde 1970 in Münster das erste Institut für Arterioskleroseforschung in Europa gegründet. Prof. Hauss ist von vielen in- und ausländischen Fachgesellschaften wiederholt geehrt worden. Er war Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes, der Vesalius-Medaille sowie der Ludwig-Heilmeyer-Medaille in Gold. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote