ArchivDeutsches Ärzteblatt41/2004Celltech ADHS-Förderpreis

VARIA: Preise

Celltech ADHS-Förderpreis

Dtsch Arztebl 2004; 101(41): A-2771

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Celltech fördert mit dem ADHS-Förderpreis innovative Modell- und Pilotprojekte als Beitrag zu einer verbesserten Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit ADHS. Von links: Prof. Dr. Manfred Döpfner, Universitätsklinik Köln, Preisträgerin Dorothea Drewitz, Preisträger Dr. med. Walter Hultzsch, Dr. Eugen Wilbert, Geschäftsführer Celltech Foto: Celltech
Celltech fördert mit dem ADHS-Förderpreis innovative Modell- und Pilotprojekte als Beitrag zu einer verbesserten Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit ADHS. Von links: Prof. Dr. Manfred Döpfner, Universitätsklinik Köln, Preisträgerin Dorothea Drewitz, Preisträger Dr. med. Walter Hultzsch, Dr. Eugen Wilbert, Geschäftsführer Celltech Foto: Celltech
Celltech ADHS-Förderpreis – verliehen im Rahmen des 16. World Congress of the International Association for Child and Adolescent Psychiatry and Allied Professions, insgesamt Dotation: 5 000 Euro, zu gleichen Teilen verliehen an Dorothea Drewitz, Gesundheitsamt Saarlouis, sowie an Dr. med. Walter Hultzsch, niedergelassenen Kinderarzt aus München. Mit dem Preis will der Stifter, die Firma Celltech Pharma, zu einer Verbesserung der Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitätsstörungen (ADHS) beitragen.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige