ArchivDeutsches Ärzteblatt7/1996Magenschutztherapie mit Cytotec

MEDIZIN: Referiert

Magenschutztherapie mit Cytotec

w

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Orale Prostaglandine, insbesondere Misoprostol schützen sowohl die Magen- als auch die Zwölffingerdarmschleimhaut vor NSAR-Schäden.
Die Autoren berichten über eine Ein-Jahres-Studie, bei der 384 Patienten, bei denen ein präexistentes Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür unter Misoprostol zur Ausheilung gebracht worden war, ein Jahr lang Diclofenac zusammen mit 800 µg Cytotec erhielten. Unter der Komedikation mit Misoprostol traten während der gesamten Studiendauer signifikant weniger Läsionen auf als in der Plazebo-Vergleichsgruppe.
Misoprostol interferierte dabei nicht mit den antiarthritischen Effekten von Diclofenac. Seit kurzem dürfte eine vom BfArM zugelassene fixe Kombination von Misoprostol mit Diclofenac (ArthotecW) zur Verhinderung der NSAR-Gastropathie zur Verfügung stehen. W


Agrawal NM, van Kerckhove HEJM, Erhardt LJ, Geis GS: Misoprostol Coadministered with Diclofenac for Prevention of Gastroduodenal Ulcers. A one year Study. Dig Dis Sci 1995; 40: 1125–1131. Department of Gastroenterology, Ochsner Clinic, 1514 Jefferson Highway, New Orleans, 70121 Louisiana, USA

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote