ArchivDeutsches Ärzteblatt50/1996Europäische Union erzielt Einigung über Novel-Food-Verordnung

POLITIK: Nachrichten - Ausland

Europäische Union erzielt Einigung über Novel-Food-Verordnung

Korzilius, Heike

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS BRÜSSEL. Das Europäische Parlament und der Ministerrat haben sich Ende November im Vermittlungsausschuß auf einen gemeinsamen Entwurf für eine Verordnung über neuartige Lebensmittel und Lebensmittelzutaten geeinigt. Demnach wird ein neuartiges Lebensmittel gekennzeichnet, wenn es mit einem bestehenden Lebensmittel nicht mehr gleichwertig ist, das heißt, wenn Abweichungen wissenschaftlich nachgewiesen werden können. Das geht aus einer Mitteilung des Brüsseler Büros der deutschen Ärzteschaft hervor.
Mit diesem Kompromiß endet eine langjährige Diskussion. Das Europäische Parlament hatte sich bislang im Sinne des Verbraucherschutzes für eine sehr detaillierte Kennzeichnung gentechnisch veränderter Lebensmittel ausgesprochen. Dagegen hatte der Ministerrat eine Kennzeichnung nur bei signifikanten Unterschieden für erforderlich gehalten. Der gemeinsame Entwurf des Vermittlungsausschusses muß jetzt noch vom Plenum des Europäischen Parlaments angenommen werden. HK
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote