ArchivDeutsches Ärzteblatt51-52/1996Kopfschmerzen: Chirotherapie einbeziehen

SPEKTRUM: Leserbriefe

Kopfschmerzen: Chirotherapie einbeziehen

Schönberger, M.

Zu dem Beitrag "Kopfschmerzen bei Kindern: Indikation zur Therapie ist der Leidensdruck" von Gabriele Blaeser-Kiel in Heft 46/1996:
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS . . . Es fehlt der Hinweis auf die hochsignifikante Hauptursache, die besonders bei Kindern (großer, schwerer Kopf, dünner Hals) labile, gefährdete Halswirbelsäule. Deren oberste blockierte Gelenke können, jahrelang blockiert, Spannungskopfschmerzen, gestörte Hirndurchblutung, hormonelle (Hypophyse) Dysfunktionen verursachen. Durch gezielte chirotherapeutische Deblokkierung der Kopf- und HWS-Gelenke verschwinden, mit vorhersagbarem Erfolg, oft ganze Syndrome bei 80 bis 85 Prozent der Patienten . . .
Dr. med. M. Schönberger, Kirschenweg 5, 83071 Stephanskirchen

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote