ArchivDeutsches Ärzteblatt7/1996Video-Disc mit hoher Speicherkapazität

VARIA: Technik für den Arzt

Video-Disc mit hoher Speicherkapazität

Orbach, Heinz

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNSLNSLNS Das digitale Zeitalter hat begonnen und läßt uns ahnen, was alles zu ermöglichen sein wird. Am Anfang stand der Computer, es folgte die Audio-CD, wer hat sie nicht zu Hause? Aus ihr entwickelte sich die CD-ROM mit ihren vielfältigen Möglichkeiten, sei es Multimedia, oder man packt die ganze Encyclopaedia Britannica (letzte Auflage 1987, 32 Bände) auf eine solche Silberscheibe. Nunmehr stellt Panasonic, eine Tochter des Matsushita-Konzerns, die Super Density Digital Video Disc (SDDVD) vor. Zwei 0,6 Millimeter dünne Discs werden Rücken an Rücken geklebt. Auf jeder Seite können fünf Gigabyte an Daten gespeichert werden, das 7,5fache der Kapazität einer Standard-CD. Auf jeder Seite können Filme bis zu einer Länge von 142 Minuten in hoher Qualität gespeichert werden. Zwei Spielfilme faßt eine solche SD. Und was ist mit dem Ton? Durch acht Audiokanäle lassen sich Film-Soundtracks in mehreren Sprachen in CDQualität speichern. Panasonic schuf die VHS-Kassette, vielleicht ist sie in 20 Jahren schon Geschichte. Matsushita hat jetzt die digitale Videokassette inauguriert, das bisher analoge Heim-Video wird gleichermaßen digitalisiert. Weltweit haben sich 55 Unternehmen (tröstlich, nicht jeder gibt sich seine eigenen Normen) auf diesen neuen VideoStandard geeinigt. Digital 6, so heißt das digitale Video-System, ist jetzt der neue Standard im Amateurbereich. Das Band ist nur noch 6,35 Millimeter breit. Die Aufnahmekassetten sind ein Drittel kompakter als Hi8Kassetten. Aufnahmezeit eine Stunde. Die Kassette speichert 11 Gigabyte. Das System ist extrem schnell, die Verarbeitungsgeschwindigkeit beträgt 25 Megabits pro Sekunde (250 Millionen Schaltungen pro Sekunde). Die Auflösung liegt bei 500 Linien (zur Zeit 400). Die Vorteile des digitalen Systems: Verschleißfreies Abspielen, verlustfreies Kopieren, komfortables Editieren. Wen wundert es, wenn Panasonic auch gleich den passenden neuen Amateur-Camcorder vorstellt. Der NV-DJ1 hat drei höchstempfindliche CCD-Bildwandler, jeder der drei 1/3" Chips verfügt über 270 000 Pixel. Die Kamera nimmt im digitalen PCM-Ton auf, die Qualität ist der Audio-CD gleichzusetzen. Die Kopftrommel dreht sich 9 000mal in der Minute. Im September 1995 wurde das Gerät auf dem japanischen Markt eingeführt. Dr. med. Heinz Orbach
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote