ArchivDeutsches Ärzteblatt51-52/1996Qualitätssicherung und Gesundheitsökonomie stärker gewichten

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Qualitätssicherung und Gesundheitsökonomie stärker gewichten

Glöser, Sabine

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

DÜSSELDORF. Der Stellenwert der Qualitätssicherung und der Gesundheitsökonomie an den deutschen medizinischen Hochschulen ist derzeit noch gering. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Deutschen Krankenhausinstituts e.V. Art und Umfang der Ausbildung in diesen Bereichen reichten nicht aus, um die zukünftigen Ärzte auf die Herausforderungen ihres Berufslebens vorzubereiten. Die Qualitätssicherung und die wirtschaftliche Leistungserbringung hätten im Gesundheitswesen einen bedeutenden Stellenwert erhalten. Daher sei es notwendig, diesen Gebieten "einen ihrer Bedeutung adäquaten Raum zu verschaffen". SG

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote