ArchivDeutsches Ärzteblatt51-52/1996EU-Ministerrat will Sicherheit von Blutprodukten regeln

POLITIK: Nachrichten - Ausland

EU-Ministerrat will Sicherheit von Blutprodukten regeln

AE

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS BRÜSSEL. Der Europäische Ministerrat Gesundheit hat die Europäische Kommission aufgefordert, Vorschläge zur Gewährleistung der Sicherheit von Blut und Blutprodukten vorzulegen. Dazu empfiehlt der Rat den EU-Mitgliedern unter anderem, verstärkt freiwillige und unentgeltliche Blutspenden zu nutzen.
Europaweit sollten einheitliche Kriterien für die Auswahl von Spendern festgelegt werden. Außerdem empfiehlt der Rat unter anderem, einen Mindeststandard für Bluttests sowie gemeinsame Regeln zur Inspektion und Akkreditierung von Bluttransfusionsdiensten einzuführen. Gemeinsame Leitlinien sollten die optimale Verwendung des gespendeten Blutes sichern. AE
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote