ArchivDeutsches Ärzteblatt51-52/1996Die Gästebetriebe des Gsieser Tales in Südtirol werden deutschen Gästen die neue österreichische Autobahnmaut erstatten

VARIA: Reise / Sport / Freizeit

Die Gästebetriebe des Gsieser Tales in Südtirol werden deutschen Gästen die neue österreichische Autobahnmaut erstatten

St., E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ein m(a)utiger Entschluß: Die Gästebetriebe des Gsieser Tales in Südtirol werden deutschen Gästen die neue österreichische Autobahnmaut erstatten. Das kleine, weitgehend naturbelassene Seitental des Pustertals in der Region Kronplatz/Dolomiten ist von der Brenner-Autobahn aus über Brixen, Bruneck und Welsberg zu erreichen. Es hat weder Seilbahnen noch Discos, sondern Almen und Langlaufloipen. Die 1 300 Gästebetten verteilen sich auf alle Kategorien vom Privatzimmer auf dem Bauernhof bis zum Viersternehotel. Deutschen Gästen wird bei einem Aufenthalt von mindestens vier Tagen die österreichische Zehn-Tages- oder Zwei-Monats-Autobahngebühr gutgeschrieben (Tourismusverein, I-39030 Gsieser Tal,
Tel 00 39/4 74/97 84 36, Fax 97 82 26). E. St.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote