ArchivDeutsches Ärzteblatt51-52/1996Die Gästebetriebe des Gsieser Tales in Südtirol werden deutschen Gästen die neue österreichische Autobahnmaut erstatten

VARIA: Reise / Sport / Freizeit

Die Gästebetriebe des Gsieser Tales in Südtirol werden deutschen Gästen die neue österreichische Autobahnmaut erstatten

St., E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ein m(a)utiger Entschluß: Die Gästebetriebe des Gsieser Tales in Südtirol werden deutschen Gästen die neue österreichische Autobahnmaut erstatten. Das kleine, weitgehend naturbelassene Seitental des Pustertals in der Region Kronplatz/Dolomiten ist von der Brenner-Autobahn aus über Brixen, Bruneck und Welsberg zu erreichen. Es hat weder Seilbahnen noch Discos, sondern Almen und Langlaufloipen. Die 1 300 Gästebetten verteilen sich auf alle Kategorien vom Privatzimmer auf dem Bauernhof bis zum Viersternehotel. Deutschen Gästen wird bei einem Aufenthalt von mindestens vier Tagen die österreichische Zehn-Tages- oder Zwei-Monats-Autobahngebühr gutgeschrieben (Tourismusverein, I-39030 Gsieser Tal,
Tel 00 39/4 74/97 84 36, Fax 97 82 26). E. St.

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote