Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ministerialdirektor Dr. jur. Martin Ammermüller (53), seit Mai 1993 Leiter der Abteilung "Arbeitsmarktpolitik/ Arbeitslosenversicherung" im Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung, Bonn (davor, seit März 1992, Präsident des Bundesversicherungsamtes in Berlin und seit November 1990 Geschäftsführer des Gemeinsamen Trägers der Sozialversicherung und der Überleitungsanstalt Sozialversicherung im Beitrittsgebiet), wurde zum neuen Vorstandsmitglied der Deutschen AngestelltenKrankenkasse (DAK), Hamburg, gewählt. Dr. Ammermüller tritt dieses Amt zum 1. März 1997 an. Gleichzeitig geht der stellvertretende Vorstandsvorsitzende, Wolfgang Poggel, in den Ruhestand. Poggel arbeitete seit 1950 bei der DAG. Zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der DAG wurde Dipl.-Volkswirt Eckhard Schupeta (55) gewählt. Schupeta war früher stellvertretender Geschäftsführer des Verbandes der Angestellten-Krankenkassen e.V. (VdAK) und des Arbeiter-Ersatzkassen-Verbandes e.V. (AEV), Siegburg.
EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote