ArchivDeutsches Ärzteblatt15/2005Kontrollgastroskopie bei Ulcus ventriculi unnötig?

MEDIZIN: Referiert

Kontrollgastroskopie bei Ulcus ventriculi unnötig?

Dtsch Arztebl 2005; 102(15): A-1074 / B-904 / C-852

w

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Derzeit wird empfohlen beim Magengeschwür die endoskopisch bioptische Diagnostik nach vier bis sechs Wochen noch einmal durchzuführen, um ein Malignom definitiv auszuschließen. Selbst wenn das Ulkus abgeheilt ist, muss man davon ausgehen, dass fünf Prozent der als benigne imponierenden Magengeschwüre exulzerierte Karzinome sind.
Die Autoren aus Großbritannien bezweifeln die Sinnhaftigkeit dieser Empfehlung, zumal das Magenkarzinom in den letzten 30 Jahren immer seltener geworden ist. Bei einer Analyse von 11 679 Gastroskopien kamen 100 Magenkarzinome und 348 benigne Ulzera vor. Von 340 makroskopisch als benigne eingestuften Geschwüren erwiesen sich 15 bei der histologischen Untersuchung als maligne. Im Rahmen der Kontroll-Endoskopie bei 212 Patienten wurde noch ein initial übersehenes Magenkarzinom entdeckt. Bei einer Rate von einem Karzinom bei 200 Kontrollgastroskopien muss die Sinnhaftigkeit dieser Maßnahme infrage gestellt werden, zumal es sich dabei auch noch häufig um inoperable Tumoren handelt.
Auch bei einer Metaanalyse der entsprechenden internationalen Literatur ergab sich eine Relation von einem Karzinom auf 120 Kontrollgastroskopien. w

Todd J A, C J Richards, A Dixon et al.: Gastric ulcer and malignancy – is there a need for follow-up endoscopy? Aliment Pharmacol Ther 2004; 19: 989–991.

Dr. J. A. Todd, Digestive Diseases Centre, University Hospitals of Leicester NHS Trust, Leicester, Großbritannien,
E-Mail: johnatodd@doctors.org.uk

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema