ArchivDeutsches Ärzteblatt3/1997Zahl der Krankenhausbetten nahm weiter ab

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Zahl der Krankenhausbetten nahm weiter ab

afp

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS WIESBADEN. Die Zahl der Krankenhausbetten ist 1995 trotz wachsender Patientenzahl weiter gesunken. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, gab es 1995 rund 9 100 Betten weniger als im Vorjahr, was einem Minus von 1,5 Prozent entspricht. Insgesamt gab es 1995 in Deutschland 2 325 Krankenhäuser mit mehr als 609 000 Betten. Zwölf Krankenhäuser wurden von 1994 bis 1995 geschlossen, so daß deren Zahl um 0,5 Prozent sank. Die Zahl der Patienten stieg dagegen um 375 000 auf 15 Millionen (+2,6 Prozent). Dabei verkürzte sich allerdings die Dauer der Kranken­haus­auf­enthalte. Die Krankenhäuser waren 1995 zu 81,7 Prozent ausgelastet. Das sind 0,4 Prozentpunkte weniger als im Vorjahr. Je 10 000 Einwohnern standen 1995 in den alten Bundesländern 73,7, in den neuen Ländern 70,3 Betten zur Verfügung. afp
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote