VARIA: Personalien

Gestorben

Dtsch Arztebl 2005; 102(21): A-1541 / B-1293 / C-1221

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Klaus Ditmar Bachmann Foto: Archiv
Klaus Ditmar Bachmann Foto: Archiv
Prof. Dr. med. Klaus Ditmar Bachmann, Facharzt für Kinderheilkunde, ehemaliger langjähriger Direktor der Universitätskinderklinik Münster/Westfalen, starb am 28. April in Münster im Alter von 83 Jahren.
Klaus Ditmar Bachmann, der aus St. Goarshausen stammte, studierte Medizin an der Universität Marburg, wo er 1948 zum Dr. med. promoviert wurde. Seine kinderärztliche Weiterbildung absolvierte er auf verschiedenen Stationen der Universitätskinderklinik Köln. 1957 legte er die Facharztprüfung in Köln ab, wo er sich auch habilitierte. 1963 ist er zum außerplanmäßigen Professor und 1970 zum Professor an der Medizinischen Fakultät der Universität Münster und zum Direktor der Universitätskinderklinik ernannt worden. Von 1981 bis 1982 war er Dekan der Medizinischen Fakultät in Münster. 1987 wurde er emeritiert. Die Hauptarbeitsgebiete von Bachmann lagen im Bereich Neuroblastom und Wilmstumor, Wasser- und Elektrolythaushalt im Säuglings- und Kindesalter sowie in der Entwicklung der ersten speziellen kinderärztlichen Infusionslösungen. Bachmann führte die ersten regelmäßigen Früherkennungs- und Vorsorgeuntersuchungen für Kinder ein. Er war 1967 Mitbegründer der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie e.V. Von 1987 bis 1999 war er Vorsitzender
des Wissenschaftlichen Beirates der Bundes­ärzte­kammer. Wiederholt hat er Fachvorträge bei den Internationalen Fortbildungskongressen der Bundes­ärzte­kammer und der Österreichischen Ärztekammer gehalten. Bachmann wurde mehrfach gewürdigt und ausgezeichnet. 1999 erhielt er während des Deutschen Ärztetages in Cottbus die Paracelsus-Medaille der deutschen Ärzteschaft. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige