ArchivDeutsches Ärzteblatt21/2005Hauptstadtkongress: Medizin und Gesundheit 2005

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Hauptstadtkongress: Medizin und Gesundheit 2005

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS vom 15. bis 17. Juni 2005 im ICC Berlin

Veranstalter: WISO S. E. Consulting GmbH, Dr. Ingrid Völker, Nymphenburger Straße 9, 10825 Berlin, www.wiso-gruppe.de
Tagungsort: Internationales Congress Centrum (ICC) Berlin, Messedamm 22, 14055 Berlin
Der Hauptstadtkongress umfasst drei Fachkongresse für Medizin, Management und Pflege sowie das allen Teilnehmern offen stehende Hauptstadtforum Gesundheitspolitik:
- Hauptstadtforum Gesundheitspolitik: Eröffnung (Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt); Thementische zu Prävention, Pflege, Pharma; Sitzungen zu: Gelungene Kooperation? Gemeinsamer Bundesausschuss und Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit; Ehemalige Gesundheitsminister diskutieren über aktuelle Gesundheitspolitik; Forschungsstandort Deutschland; Präventionsgesetz; Gleiche Probleme, verschiedene Lösungen? EU-Gesundheitsminister berichten über Reformansätze in ihren Ländern;
EU-Forum, Forum der Versicherungen.
- Deutsches Ärzteforum 2005 (Leitung: Prof. Dr. med. Axel Ekkernkamp, Berlin/Greifswald): ConceptHospital: Zukunft der Krankenhäuser; IGeLn versus Zwangsjacke; Behandlung chronischer Wunden; Initiative Schmerzfreies Krankenhaus; Vernetzte Medizin; Heparin-induzierte Thrombozytopenie; Medizinische Versorgungszentren; Arbeitsmarkt und neue Berufsfelder für Ärzte; Aktuelle Chirurgie; Elektronische Gesundheitskarte; Telemedizin; Rheumatische Erkrankungen; Zusammenarbeit Ärzteschaft und Industrie; Palliativmedizin; Prävention – warum noch immer ein Problem?; Riskmanagement; Zukunft Universitätsklinika.
- Kongress Krankenhaus Klinik Rehabilitation 2005 (Leitung: Prof. Heinz Lohmann, Hamburg): Vision Gesundheit: Gesundheitswirtschaft und Gesundheitssysteme der Zukunft; Risikovorsorge und Qualitätsmanagement; Kapital ist ausreichend da! Ist das Krankenhaus interessant für Investoren?; Privatisierung auf dem Vormarsch; Neue Rolle der Krankenversicherung: die Patientenagentur; G-DRGs auf dem Weg; Ohne neue Tarife kein Erfolg: Der BAT ist von gestern; Gesundheitsforum Ost mit den Gesundheits-Staatssekretären der neuen Länder.
- Deutscher Pflegekongress 2005 (Leitung: Marie-Luise Müller, Wiesbaden, und Dr. Uwe K. Preusker, Helsinki): Schmerz kennt keine Grenzen; Alternative Wohnformen im Alter; Persönliche Pflegebudgets; Innovative Wohnkonzepte für Menschen mit Demenz; Innovationsmotor Pflege; Was kann und soll Entbürokratisierung bedeuten?; Zukunft oder Ende der Pflegeversicherung; Wirtschaftsfaktor Pflege; Ethik und Hospizarbeit.
Information/Anmeldung: Kongressbüro Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit, c/o Agentur WOK, Palisadenstraße 48, 10243 Berlin, Telefon: 0 30/49 85 50 31, Fax: 49 85 50 30, E-Mail: info@
hauptstadtkongress.de, Internet: www.hauptstadtkongress.de.
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote