ArchivDeutsches Ärzteblatt22/2005Maßgeschneiderte Chemotherapie für Brustkrebspatientinnen

MEDIZIN: Referiert

Maßgeschneiderte Chemotherapie für Brustkrebspatientinnen

rne

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der Nutzen der adjuvanten Chemotherapie ist unbestritten (1). Es stellt sich die Frage: Welche Patientin wird profitieren, welche nicht? Das New England Journal of Medicine veröffentlichte den neuen Test Oncotype DX (Genomic Health), der diejenigen Patientinnen identifizieren soll, die den größten Nutzen von einer adjuvanten Therapie haben (2). Die Expression von 16 Krebs-relevanten Genen wurde mit der RT-PCR-Methode an formalinfixiertem, archiviertem Paraffintumorgewebe von 668 Tumorproben aus dem Tamoxifenarm der NSABP B-14-Studie gemessen. Nach zehn Jahren hatte die „Oncotype-DX-Low-risk“-Gruppe in 6,8 Prozent der Fälle Fernmetastasen, die „High-risk“-Gruppe in 30,5 Prozent (p < 0,001). Oncotype DX erlaubt die Genexpressionsanalyse an länger als zehn Jahren archiviertem Paraffinmaterial im Gegensatz zum Microarray-Test (tiefgefrorene Tumorproben). Oncotype DX ist validiert an nodalnegativem, estrogenrezeptorpositivem Mammakarzinom nach Tamoxifentherapie. Das 70-Gen-Prognose-Profil des Microarray-Tests (Rosetta Inpharmatics) basiert auf 25 000 Genen, aus denen an 295 nodalnegativen und -positiven Mammakarzinomen prognoserelevante Gene identifiziert wurden (3). Die 10-Jahres-Überlebensrate lag in der Gruppe von Patientinnen mit „poor prognosis signature“ bei 54 Prozent, im Kollektiv mit „good prognosis signature“ bei 95 Prozent. Beide Tests sind kommerziell erhältlich, wurden auf der neunten internationalen Konferenz zur Primärtherapie des frühen Mammakarzinoms in Sankt Gallen 2005 für den routinemäßigen Einsatz zur Therapieentscheidung (noch) nicht empfohlen (unzureichende Kreuzvalidierung). rne

1. Polychemotherapy for early breast cancer: an overview of the randomised trials. Early Breast Cancer Trialists' Collaborative Group. Lancet. 1998; 352: 930–42. EBCTCG Secretariat, ICRF/MRC Clinical Trial Service Unit, Nuffield Department of Clinical Medicine, Radcliffe Infirmary, Oxford OX2 6HE, Großbritannien
2. Paik S, Shak S, Tang G et al.: A multigene assay to predict recurrence of tamoxifen-treated, node-negative breast cancer. N Engl J Med. 2004; 351:2 817–26. Dr. Paik, Division of Pathology, NSABP, 4 Allegheny Center, 5th Flour, East Commons Professional Building, Pittsburgh, PA 15212, E-Mail: spaik.nejm@nsabp.org
3. van de Vijver MJ, He YD, van't Veer LJ: A gene-expression signature as a predictor of survival in breast cancer. N Engl J Med 2002; 347:1999–2009. Dr. Bernards, Division of Molecular Carcinogenesis, Netherlands Cancer Institute, Plesmanlaan 121, 1066 CX Amsterdam, Niederlande, E-Mail: r.bernards@nki.nl

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote